Heute ist Ostern. Aus Freude verstecken wir farbige Eier und süsse Osterhasen. Die Familie kommt zusammen. Man redet, lacht und ist vereint.

Doch das Lachen ist an vielen Orten nur Fassade. Dahinter stecken Trauer, Wut und Unverständnis. Wir möchten unseren Nachbarn, unseren Verwandten und den Kindern eine heile Welt vorspielen. Ganz nach dem Motto «Wir sind eine perfekte Familie, ohne Fehl und Tadel.»

Wir verstecken uns hinter der Wahrheit wie die Osterhasen hinter den Bäumen. Mit einem grossen Unterschied: Niemand da draussen sucht nach uns.

Der einzige Mensch, der mich finden kann, bin ich selbst – aber ich habe mich selbst vergessen.

Wonach suchen wir eigentlich?

Wie beim Besuch an Ostern wollen wir auch bei der Arbeit, unter Freunden und im Alltag gefallen. Das ist unser Antrieb. Möglichst viele Leute sollen denken, dass es uns gut geht, dass wir alles meistern können. Und, dass wir gut seien in dem, was wir tun.

So rennen wir los, raus in die Welt, und versuchen uns zu beweisen.

Am «Züri Marathon» brillieren wir mit unserer Leistung, um Anerkennung zu erhalten. Mit unserem nächsten Post auf Facebook wollen wir Likes generieren, damit wir uns geliebt fühlen. Im Ausgang sammeln wir Telefonnummern von Frauen oder Männern, um bei unseren Freunden angeben zu können.

Diese Liste könnte man endlos verlängern – und viele würden sich darin wieder erkennen.

Wann aber brichst du auf zu deiner Suche nach deinem wahren Beruf? Zur erfüllenden Beziehung? Zu deinem grundlegenden Glück?

Hier ist es nicht wie an Ostern. Dein Glück wirst du nicht da draussen hinter Sträuchern und Hecken finden. Dein Glück liegt ganz nahe – es liegt in dir. Lass es uns gemeinsam entdecken.

Mach dich noch heute auf den Weg – mit ZURÜCKZUDIR.

Frohe Ostern,

https://www.meinlebenscoach.ch/wp-content/uploads/Signatur-Marco-300x273.png