Das Leben ist ein steter Wandel, vertrau darauf!

Er lernte sie in einem der neusten Clubs der Stadt kennen. Nicht, dass er die Begegnung gezielt gesucht hätte, nein. Ein guter Freund aus Thun hatte sie ihm vorgestellt. Am Anfang fand er sie einfach sympathisch. Er tauschte sich mit ihr aus, doch nach nur wenigen Stunden trennten sich ihre Wege wieder.

Wie das Schicksal so wollte, begegneten sie sich nun immer wieder. An den unterschiedlichsten Orten, ohne dies gezielt zu wollen. Eine Freundschaft bahnte sich an. Als frisch verheirateter Mann hatte er keine Angst, dass diese Freundschaft seine Beziehung gefährden könnte.

Es kommt immer anders…

Weil sie fürs Kino arbeitete, schickte sie ihm zwei Eintrittskarten, damit er einen schönen Abend mit seiner Frau verbringen konnte. Eine nette Geste, wie man es unter Freunden halt so macht. Er fand die Aufmerksamkeit so charmant, dass er seine neue Kollegin auf einen Kaffee einlud, beim Sprüngli am Paradeplatz.

Das Treffen war fatal. Rückblickend war es der Moment, in dem er sich in sie verliebte. Nur wusste er es damals noch nicht.

Sie betrat das Restaurant mit offenem, braunem Haar, grünem Schal, grünem Gurt und grün geschminkt. Alles war auf einander abgestimmt. Das imponierte ihm. Sie trank Apfelsaft, keinen Kaffee. Und sie wusste, was sie in ihrem Leben wollte. Die Stunde verflog wie im Nu. Viel zu schnell für seinen und wohl auch für ihren Geschmack.

…und zweitens als am denkt

So trafen sie sich wieder und wieder. Jedes einzelne Treffen war ein Highlight – und ein Spiel mit dem Feuer. Das wussten sie, doch sie konnten sich nicht dagegen wehren. Das Herz wies ihnen den Weg, und das Schicksal unterstütze sie tatkräftig dabei.

Eines Tages war es dann so weit. Auf dem nach Hauseweg von einem Clubbesuch trafen sich ihre Blicke und ihre Lippen berührten sich. Es war ein magischer Moment, voller Gefühle. Für einen Augenblick schien die Welt still zu stehen.

Das Glücksgefühl hielt nur kurz an. Der Kopf schaltete sich wieder ein. Wir fragten uns, was wir da machen. Wir sind beide in einer Beziehung! Er sogar verheiratet! Beide waren durcheinander. Sie entschlossen sich, nach dieser Aktion getrennte Wege zu gehen.

Das Leben spielt immer für einen – IMMER

Die Tage verstrichen, Wochen, gar Monate. Das Herz schmerzte, der Kopf drehte. Was war auf einmal mit mir passiert?

Ja, mit mir! Der Protagonist dieser Geschichte bin ich.

In diesem Moment damals erkannte ich mich auf einmal wieder. Es war, als hätte mich jemand aus einem Schlaf geweckt. Nur, dass die Welt nun nicht mehr in Farbe, sondern schwarz-weiss erschien. Auf einmal betrachtete ich mich nicht mehr aus der Vogelperspektive. Ich schlug hart auf dem Boden der Realität auf und erkannte mich von innen heraus.

Es waren Gefühle da, die ich so noch nicht kannte. Gedanken, welche mich nicht in Ruhe liessen. Auf einmal wollte ich nur noch eines: sie. Und ich wollte sie nicht morgen oder in einer Woche, ich wollte sie jetzt.

Eine Zeit voller Auf und Abs begann

Die kommende Zeit – es waren nicht nur Tage, es waren Monate, ja sogar Jahre! –  war die wohl schwierigste und zugleich lehrreichste Zeit meines Lebens. So ziemlich alles wendete sich. Zuerst abgrundtief, dann himmelhoch. Alles hier auszuführen, würde den zeitlichen Rahmen sprengen.

Deshalb bin ich heute an einem Buch dran, um dieser Geschichte ihren Raum zu geben.

Es war auf alle Fälle die Zeit, in der ich alle Gefühle erfahren durfte, die ein Mensch erfahren kann. Mit der Begleitung von Coaches und Therapeuten ging ich durch diese Gefühle, liess sie zu und bin daraus gewachsen. Das war der Schlüssel für mein heutiges Leben.

Soviel Leid, Trauer und Neid, so viel Eifersucht, Hass und Wut kam auf. Aber: Ich durfte auch Liebe erfahren. All das hat mich zu dem Menschen gemacht, der ich heute bin.

Ich habe die tiefsten Täler durchschritten. Ich hatte Selbstmordgedanken und bin gesprungen – aber nicht vor den Zug, sondern ins kühle, erfrischende Nass, und tauchte in die Wogen des Lebens ein.

Heute blicke ich zurück auf eine Zeit, auf die ich nicht nur stolz bin. Ich habe viele Entscheidungen gefällt, die ich heute anders treffen würde. Diese haben mich gelehrt herauszufinden, was ich in meinem Leben möchte. Und vor allem auch, was nicht.

Heute bin ich Lebenscoach mit Herz und Seele. Heute begleite ich andere durch jene Täler, durch die ich vor ihnen gegangen bin, und führe sie zurück zur Sonnenseite im Leben. Zurück zu sich selber.

Ich bin dankbar. Dankbar für meinen Beruf, für meine Familie, für meine Freunde. Und ich bin dankbar für meine Vergangenheit.

All das ist mein Leben. Ein Paradies auf Erden.

Von Herzen,

https://www.meinlebenscoach.ch/wp-content/uploads/Signatur-Marco-300x273.png
PS: Hier findest du zum ersten,  zweiten und dritten Teil der Geschichte.