AGB's und Haftungsausschluss

  1. Vertragspartner für Teilnehmende unserer Seminare, sowie aller Aus- und Weiterbildungen ist die BE YOU GmbH (nachfolgend Institut genannt). 
     

  2. Anmeldungen haben stets schriftlich bzw. elektronisch zu erfolgen. Nach erfolgreicher Anmeldung bzw. Bestellung erhältst du eine Bestätigung mit der entsprechenden Rechnung und etwaigen weiteren Informationen. Solltest du innert 7 Tagen keine Bestätigung erhalten, melde dich bitte bei uns (info@beyou.ch). 
     

  3. Wir bitten dich, das angegebene Zahlungsziel einzuhalten. Nur so können wir dir den Platz garantieren und Unkosten vermeiden.  
     

  4. Programmänderungen (Inhalt, Absage, Verschiebung) bleiben vorbehalten.   
     

  5. Die Kosten für Reisen, Verpflegung und Übernachtungen gehen zu Lasten des Teilnehmenden.   
     

  6. Die Versicherung ist Sache der Teilnehmenden. 
     

  7. Sollte der Teilnehmende einzelne Kurstage infolge Krankheit, Unfall oder ähnliches verhindert sein, werden keine Kurskosten zurückerstattet. Siehe auch Punkt 8. 
     

  8. Mit einer Annullationskostenversicherung bist du auf der sicheren Seite – ganz gleich, ob eine Krankheit oder ein Unfall deine Kursteilnahme verhindert.  
     

  9. Sollte sich der Teilnehmende nach schriftlicher Anmeldung wieder abmelden, fallen folgende Annullationskosten an: 
    Rücktritt bis 100 Tage vor Kursstart – CHF 280.- 
    Rücktritt 99 bis 60 Tage vor Kursstart – 30 % der verrechneten Kurskosten zu bezahlen  
    Rücktritt 59 bis 30 Tage vor Kursstart – 60 % der verrechneten Kurskosten zu bezahlen 
    Bei Rücktritt ab 29 Tage vor Kursstart – 100 % der verrechneten Kurskosten zu bezahlen 

    Zusätzlich gelten die Annullationsbestimmungen externer Leistungsträger wie Hotel, Airlines etc. 
     

  10. Alle auf einem Ausbildungsplan definierten Daten bzw. Module müssen vor der Abschlussprüfung absolviert oder wo möglich im Selbststudium erarbeitet sein. Verpasst man eines der Pflichtmodule sind diese in einem vom Kursleiter bestimmten Nebenkurs oder gemeinsam im Eins-zu-Eins Kurs mit dem Kursleiter nachzuholen. Die Kosten sind vom Teilnehmer zu tragen. Für einen halben Tag sind die Kosten CHF 450.-. Für einen ganzen Tag CHF 600.-.  
     

  11. Die Abwesenheit von Kursen oder Bestandteilen von Kursen ergibt keinen Anspruch auf Reduktion bzw. Rückerstattung der Kurskosten. 
     

  12. Die Teilnehmerzahl hängt von den jeweiligen Angeboten ab und kann variieren – ist jedoch auf  

    max. 14 Teilnehmer beschränkt. 
     

  13. Die Hauptseminarleiter sind je nach Kurs Marco Lehmann, Katiuscia di Marino und Duri Sulser. Einige Aufbaumodule werden von Fachspezialisten durchgeführt. Infolge Krankheit der Seminarleiter können einzelne Module durch gleichwertige Seminarleiter ersetzt werden.  

      

  14. Die Kurse werden in schweizerdeutsch abgehalten. 
     

  15. Der Teilnehmende akzeptiert, dass Ton-, Bild-, und Videoaufnahmen sowie Texte (z.B. Feedback, Erfahrungsberichte) seiner Person für Werbung oder andere Zwecke verwendet werden dürfen (nach Absprache). 

  16.  

  17. Der Teilnehmende bestätigt mit seiner Unterschrift oder der Online-Anmeldung, dass er Unterlagen, die ihm während oder nach Seminaren, Aus- und Weiterbildungen vom Institut ausgehändigt werden, weder im Original noch in veränderter Form vervielfältigt. Zudem bestätigt der Teilnehmende, dass er Methoden und Übungen, die ihm während und nach der Ausbildung vermittelt werden, zum Besten für seine zukünftigen Kunden anwenden wird. 
     

  18. Der Teilnehmende bestätigt, dass er die Bezeichnungen «BE YOU», «Ego-Kreislauf» & «Lebenssonne», nicht in Firmennamen, Domainnamen, Methoden, Logos, Unterlagen, Drucksachen, auf Websites oder anderen als vom Institut zugelassenen Zwecken verwendet. 
     

  19. Um die Privatsphäre zu schützen, verpflichten sich alle Teilnehmenden unserer Seminare, Aus- und Weiterbildungen, Stillschweigen über Inhalte, persönliche Erfahrungen und Erlebnisse anderer Teilnehmenden zu bewahren. 
     

  20. Diplome und Zertifikate erhalten diejenigen Teilnehmenden, die die Diplomausbildungen und Diplomlehrgänge erfolgreich absolviert haben.  
     

  21. Bei der Nennung von Titeln/Abschlüssen sind die Teilnehmenden für die Einhaltung der rechtlichen Vorschriften ihres Landes zuständig. 
     

  22. Alle aufgeführten Vereinbarungen gelten auch nach Beendigung der Kurse und Ausbildungen oder Kündigung des Vertrages und setzen sich auf unbestimmte Zeit fort.   
     

  23. Sollte eine Bestimmung dieser Vereinbarung unwirksam sein oder werden, so wird die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen dieser Vereinbarung nicht berührt. Anstelle der unwirksamen Bestimmung(en) soll eine Regelung gelten, die im Rahmen des rechtlich Möglichen dem Willen des Institutes am nächsten kommt.   
     

  24. Für die Erledigung von allfälligen Streitigkeiten wird Zürich als ausschliesslicher Gerichtstand und schweizerisches Recht als anwendbar vereinbart.